zur Übersicht

10 Jahre weltwärts – Entwicklungspolitische Freiwilligendienste im Fokus der Forschung: Call for papers

10 Jahre weltwärts-Programm: Eine wissenschaftliche Tagung am 27. September 2018 in Köln möchte Bilanz ziehen und dazu beitragen, theoretisches und empirisches Wissen zu weltwärts und zum Format der entwicklungspolitischen Freiwilligendienste vorzustellen und interdisziplinär zu diskutieren. Wissenschaftler/-innen aus allen Disziplinen können sich mit Beiträgen mit explizitem Bezug zu entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten bewerben.

Die Tagung soll die wissenschaftlichen Erkenntnisse einem breiteren Publikum bekanntmachen und zu einer Systematisierung beitragen. Zudem soll mit Akteuren des Programms im Hinblick auf dessen konzeptionelle Weiterentwicklung diskutiert werden. Theoretische und empirische Erkenntnisse zu folgenden Themenfeldern sind dabei besonders interessant:

  • Lernen und Bildung in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten,
  • Entwicklung, Macht und Solidarität in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten,
  • Einbindung und Ausgrenzung in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten,
  • Entwicklungspolitische Freiwilligendienste aus internationaler Perspektive.

Auch thematisch anders gelagerte Beiträge, zum Beispiel aus der Jugend-, Governance- oder Engagementforschung, die für das bessere Verständnis des Programms weltwärts von Interesse sind und einen Bezug zu entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten haben, können eingereicht werden.

Die Auswahl der Beiträge erfolgt durch Vertreter/-innen der drei veranstaltenden Organisationen - Verein Entwicklungspolitischer Austauschorganisationen (ventao e.V.), Voluntaris – Zeitschrift für  Freiwilligendienste, Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung der Technischen Hochschule Köln - auf  Basis eines eingereichten Abstracts (zirka 500 Wörter). Über die genauen Vortragsformate wird nach Eingang der Bewerbungen entschieden.

Einreichfrist: 15. Juni 2018.

Weitere Informationen im Call for papers.

Quelle: Voluntaris – Zeitschrift für  Freiwilligendienste

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter