zur Übersicht

Projektideen für Deutschlandjahr USA 2018/19 einreichen: 2. Ausschreibungsrunde läuft bis 31. Mai

Bild: Susanne Klinzing /IJAB   Lizenz: CC0 / Public Domain eigene Arbeiten

2018/2019 ist Deutschlandjahr in den USA. Mit einer Reihe von Projekten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Bildung, Kultur und Wissenschaft soll die einzigartige Bedeutung der transatlantischen Beziehungen unterstrichen werden. Das Deutschlandjahr in den USA vermittelt ein facettenreiches und aktuelles Deutschlandbild. Es ist eine Kooperation von Auswärtigem Amt (AA), Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und Goethe-Institut.

In einer zweiten Runde können für das Deutschlandjahr nun Projektideen eingereicht werden. Die Abgabefrist läut bis 31. Mai. Es können nur Projektideen berücksichtigt werden, die online über das Formular auf der Webseite des Goethe-Instituts USA eingereicht werden.

Ziele, die mit dem Deutschlandjahr USA 2018/19 erreicht werden sollen, sind:

  1. das heutige Deutschland emotional erlebbar machen,
  2. Gemeinsamkeiten und bestehende Strukturen hervorheben,
  3. neue Zielgruppen erschließen und in die Fläche wirken,
  4. Partnerschaften zur Lösung globaler Zukunftsfragen ausbauen.

Die Themen sollen sich grundsätzlich am Kontext und den Interessenlagen der Zielgruppen in den Vereinigten Staaten orientieren. Sofern möglich, sollen Projekte mit amerikanischen Partnern entwickelt und ausgearbeitet werden. Begrüßt werden Projektanträge insbesondere zu folgenden Themenbereichen:

  • Energie, Klima und Nachhaltigkeit;
  • Forschung, Wissenschaft und Bildung;
  • Freiheit, Diversität und Verantwortung;
  • Digitalisierung, Innovation und Zukunft der Arbeit;
  • German Heritage und deutsche Sprache;
  • Kultur und Lebensweise.

Für weitere Fragen steht das Team des Deutschlandjahr USA 2018/2019 per Email (deutschland-usa(at)goethe.de) oder telefonisch unter +1 (202) 851-3300 zur Verfügung.

Quelle: Goethe-Institut USA

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter