zur Übersicht

Freiwilliges Engagement in Albanien und dem Kosovo sowie in Osteuropa: Wer macht was?

Wie steht es um das Thema 'Freiwilliges Engagement' in Albanien und dem Kosovo sowie Ländern der Östlichen Partnerschaft? Wer sind die Akteure? Wie ist die nationale Gesetzgebung? Welche grenzüberschreitenden Angebote gibt es für Jugendliche? Diese und weitere Fragen werden in aktuellen Berichten der Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und dem Europarat im Bereich Jugend (Youth Partnership) beantwortet.

Freiwilliges Engagement auf dem Balkan und in Osteuropa

Die Texte sind ein Beitrag der benachbarten Partnerländer des EU-Programms Erasmus+ (hier: Länder des westlichen Balkans sowie der Östlichen Partnerschaft) zum Youth Wiki der Europäischen Kommission. Die Autor(inn)en beschreiben ausführlich die aktuelle Situation und Entwicklungen in dem Bereich in folgenden Ländern:

  • Länder des westlichen Balkans: Albanien und Kosovo;
  • Länder der Östlichen Partnerschaft: Armenien, Republik Moldau, Belarus, Georgien, Ukraine.

Dazu gehören Informationen zur historischen Entwicklung des Engagementbereichs und wichtigen Konzepten, zur Organisation und Steuerung von jugendlichem Engagement, zu gesetzlichen Grundlagen und bestehenden oder fehlenden Strategien zur Förderung des freiwilligen Engagements junger Menschen sowie zu Programmen, die die Teilnahme an Freiwilligenaktivitäten ermöglichen.

Ein weiterer Abschnitt beschäftigt sich mit der Informationsarbeit und Initiativen zur Förderung des freiwilligen Engagements sowie Anerkennung der dadurch erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Abschließend gehen die Autor(inn)en auf aktuelle Debatten und Entwicklungen im Themenfeld in den genannten Ländern ein.

Die Texte zum Thema 'Freiwilliges Engagement' in den oben genannten Ländern finden Sie im pdf-Format auf der Webseite der Youth Partnership:

Informationen zur Jugendpolitik in Europa

Das Youth Wiki ist die Online-Enzyklopädie zur Jugendpolitik in Europa. Es deckt neben grundlegenden Informationen zur Jugendpolitik die acht Bereiche der Europäischen Jugendstrategie 2009-2018 ab: Freiwilliges Engagement, Beschäftigung und Unternehmergeist, Soziale Inklusion, Partizipation, Allgemeine und Berufliche Bildung, Gesundheit und Wohlbefinden, Kreativität und Kultur, Jugend in der Welt.

Informationen zum Youth Wiki auf Deutsch finden Sie unter www.youthwiki.de.

Quelle: Youth Partnership

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter