zur Übersicht

Gemeinsam erinnern und lernen: DBJR veröffentlicht Doku eines trilateralen Jugendringe-Seminars

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat im Nachgang zu einem gemeinsamen Seminar der Jugendringe aus Deutschland, Israel und Polen die Broschüre „Gemeinsam Erinnern und Lernen“ veröffentlicht. Anlass für die Durchführung des Seminars im Mai 2018 in Warschau (Polen) war der 75. Jahrestag des Aufstandes im Warschauer Ghetto. Die Broschüre gibt Impressionen aus dem Seminar wieder. Die Teilnehmenden beschäftigten sich intensiv mit Fragen des Widerstandes. Es ging aber vor allem darum, wie junge Menschen gemeinsam aus der Erinnerung lernen können.

Die Broschüre beschreibt die Inhalte des Seminars und erste Erkenntnisse. Sie dokumentiert auch die gemeinsame Erklärung des Deutschen Bundesjugendrings, des Israelischen Jugendrings und des Polnischen Jugendrings über die Fortsetzung der gemeinsamen Lern- und Bildungsaktivitäten. Die Jugendringe möchten "die Erinnerung an die Shoah wach halten" und sich "gemeinsam für eine gerechtere, lebenswerte Zukunft für alle Menschen dieser Welt einsetzen".

Die Broschüre (12 Seiten, 866 kb) steht zum Download auf der Webseite des DBJR zur Verfügung.

Quelle: Deutscher Bundesjugendring

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter