zur Übersicht

Portugal verabschiedet 1. nationalen Jugendplan 2018-2021

Der Ministerrat der Republik Portugal hat am 9. August 2018 den 1. nationalen Jugendplan 2018-2021 (Plano Nacional para a Juventude 2018-2021, PNJ) verabschiedet. Der Plan versteht sich als Strategie und Instrument der interministeriellen Zusammenarbeit, um die Planung, Durchführung und Evaluierung von über 200 Maßnahmen in folgenden strategischen Bereichen zu steuern:

  • formale und nicht-formale Bildung;
  • Beschäftigung;
  • Gesundheit;
  • Wohnen;
  • Umwelt und nachhaltige Entwicklung;
  • Chancengleichheit und soziale Inklusion;
  • Governance und Partizipation.

Die Festlegung der strategischen Bereiche ergab sich aus einem umfassenden Konsultationsprozess, an dem junge Menschen ebenso wie Vertreter/-innen von Jugendorganisationen, aus der Jugendarbeit, von Hochschulen und aus den Kommunen beteiligt waren.

Weitere Informationen und den Bericht (relatório final) zum Prozess der Entwicklung des nationalen Jugendplans finden Sie auf der Webseite des portugiesischen Jugendinstituts zum PNJ.

Quelle: Kommuniqué des Ministerrats der Republik Portugal vom 9. August 2018

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter