zur Übersicht

15. Kinder- und Jugendbericht der deutschen Bundesregierung: Sachverständigenkommission beauftragt

Jugendlicher Skater. Bildquelle: Martina Taylor / pixelio.de

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, hat am 28. Oktober im Namen der Bundesregierung zwölf Sachverständige beauftragt, den 15. Kinder- und Jugendbericht zu erstellen. Das Thema lautet: "Zwischen Freiräumen, Familie, Ganztagsschule und virtuellen Welten - Persönlichkeitsentwicklung und Bildungsanspruch im Jugendalter".

In der Kommission ist das Fachwissen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen sowie von erfahrenen Persönlichkeiten aus der Praxis versammelt. Zudem wird die Expertise des Deutschen Bundesjugendrings eingebunden.

Der Kommission gehören die folgenden zwölf Sachverständigen an:

  • Prof. Dr. Karin Bock, Technische Universität Dresden
  • Stephan Groschwitz, Vorsitzender des Deutschen Bundesjugendrings
  • PD Dr. Cathleen Grunert, Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
  • Prof. Dr. Stephan Maykus, Hochschule Osnabrück
  • Prof. Dr. Nicolle Pfaff, Universität Duisburg-Essen
  • Ludger Pieper, Abteilungsleiter a. D., Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Berlin
  • Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts, München
  • Prof. Klaus Schäfer, Staatssekretär a. D., Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, NRW
  • Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Universität Hildesheim
  • Prof. Dr. Angela Tillmann, Fachhochschule Köln
  • Gunda Voigts, Lehrbeauftragte, Universität Kassel
  • Prof. Dr. Ivo Züchner, Philipps-Universität Marburg

Die Bundesregierung ist verpflichtet, Bundestag und Bundesrat in jeder Legislaturperiode einen Bericht über die Lage junger Menschen vorzulegen. Der Bericht wird Bundestag und Bundesrat zusammen mit der Stellungnahme der Bundesregierung Anfang 2017 vorgelegt.

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter