zur Übersicht

Ab 1. Oktober neue Ausschreibung für das CrossCulture Programm 2020!

Ab 1. Oktober neue Ausschreibung für das CrossCulture Programm 2020!
Eine Stipendiatin des CrossCulture Programmes während eines Workshops in Stuttgart. BildImage: ifa/ Wolfgang Kuhnle

Mit seinem CrossCulture Programm (CCP) verfolgt das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) als Partner des Auswärtigen Amtes das Ziel, zivilgesellschaftliche Netzwerke zwischen Deutschland und der Welt nachhaltig zu stärken. Das Programm wurde 2005 ins Leben gerufen und zählt inzwischen rund 700 Alumni zum stetig wachsenden Netzwerk.

Berufstätigen und freiwillig Engagierten ermöglicht das CrossCulture Programm (CCP) einen Blick über den kulturellen Tellerrand! Jedes Jahr sammeln rund 80 Stipendiatinnen und Stipendiaten in Gastorganisationen in Deutschland oder in einem der über 35 Partnerländer professionelle Erfahrung im interkulturellen Netzwerk. Die Gastorganisationen wiederum profitieren vom Fachwissen, den regionalen Kenntnissen und Netzwerken der Stipendiatinnen und Stipendiaten.
 
Durch berufsbezogene Aufenthalte fördert und befähigt das Programm insbesondere Akteurinnen und Akteure aus Kultur, Bildung, Wissenschaft, Kunst und Medien, zusammen zu arbeiten.

Die acht- bis zwölfwöchigen berufsbezogenen Aufenthalte sind in den folgenden Zeiträumen möglich:

  • April bis Juli/August 2020
  • September bis Dezember 2020

Die Organisation des Stipendienaufenthalts und dessen Kosten werden vom ifa übernommen. Alle weiteren Informationen zum Programm auf der Webseite: https://www.ifa.de/foerderung/crossculture-programm/.

Für Organisationen bietet das CrossCulture Programm verschiedene Möglichkeiten zur Teilnahme:

  1. Organisationen können eigene Mitarbeitende eine Teilnahme ermöglichen bzw. zu einer Bewerbung anregen. Alle weiteren Informationen zur Förderung deutscher Stipendiatinnen und Stipendiaten und zu den Bewerbungsvoraussetzungen unter https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/stellenangebote_initiativ.html
  2. Sollten Organisationen bereits mit Kooperationspartnern in einem Programmland arbeiten, können sie diese auf das CrossCulture Programm und die Fördermöglichkeiten für ausländische Stipendiatinnen und Stipendiaten hinweisen.
  3. Möchten eine Organisation im Jahr 2020 eine CCP-Stipendiatin oder einen Stipendiaten für acht bis zwölf Wochen aufnehmen, nimmt sie bitte per E-Mail über crossculture@DontReadMeifa.de Kontakt auf.

Bitte beachten: Die Bewerbungsfrist für ein Stipendium im Rahmen des CrossCulture Programms 2020 endet am Freitag, den 15. November 2019.

Redaktion: Cathrin Piesche

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter