zur Übersicht

Anmeldungen zum Exchange Program for Regional Integration in East Asia and Europe (EPRIE) sind noch möglich

Vom 27. Juni bis zum 8. Juli 2018 findet in Europa (Polen, Deutschland und Belgien) das Exchange Program for Regional Integration in East Asia and Europe (EPRIE) statt. Ziel von EPRIE ist es, Perspektiven zwischen Ostasien und Europa auszutauschen und durch einen konstruktiven Dialog, nachbarschaftliche Zusammenarbeit in Ostasien und Europa zu fördern.

Im Fokus des Programmthemas „Media in times of populism and post-truth politics – challenges and opportunities“ stehen u.a. auch Antworten von "neuen" und "alten" Medien auf Populismus und Fake News. Soziale Medien, Hate Speech und die Zukunft des Journalismus werden eine zentrale Rolle spielen. Im Blick ist dabei immer die vergleichende asiatisch-europäische Perspektive. Durch wechselseitigen Austausch sollen nicht nur die transnationalen Beziehungen untermauert, sondern auch ein tiefergehendes Verständnis füreinander geschaffen werden.

Junge Berufsanfänger(innen) und Nachwuchswissenschaftler(innen) im Alter von 25 bis 35 Jahren aus (Europa und Ostasien) mit Interesse am Thema sind zur Teilnahme eingeladen. Die Programmsprache ist Englisch. Anmeldungen sind noch bis zum 8. April 2018 möglich. Weitere Informationen sowie die Anmeldeunterlagen sind zu finden unter: https://eprie.net/application/.

Organisiert wird das Programm vom Korea Verband mit Unterstützung von der Robert Bosch Stiftung und dem Japan-Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Redaktion: Dorothea Wünsch

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter