zur Übersicht

ASA-Programm 2016: Innovative Projekte mit internationalen Partnern und Partnerinnen gesucht

Glaskugel Erde. Bildquelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Haben Sie eine gute Idee für ein ASA-Projekt? Dann können Sie von Mai bis Oktober 2015 Projekte für das ASA-Programm 2016 vorschlagen. Um das Engagement für Nachhaltigkeit in der Wissenschaft zu fördern, unterstützt die Staatskanzlei Baden-Württemberg eine dreijährige Pilotmaßnahme des ASA-Programms: Von 2015 bis 2017 werden gezielt Projekte in Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen in Baden-Württemberg entwickelt.

Das ASA-Programm ist ein entwicklungspolitisches Lern- und Qualifizierungsprogramm. Es fördert seit über 50 Jahren Menschen, die sich für globale Zusammenhänge interessieren, sich engagieren und etwas bewegen wollen. Die Teilnehmenden des Programms besuchen und gestalten Seminare, arbeiten für mehrere Monate in einem Projektpraktikum in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa und führen anschließend Aktivitäten des Globalen Lernens durch.

Das ASA-Programm bietet fünf Teilprogramme an:

  • ASA-Basis,
  • ASA-SüdNord,
  • ASA-Kommunal,
  • ASApreneurs und
  • GLEN.

Interessierte Organisationen, Kommunen, Unternehmen oder Privatpersonen können ihre Projektideen bis zum 15. September 2015 einreichen.

Bei ASA-Kommunal endet der Bewerbungszeitraum bereits am 10. Juli, bei ASApreneurs am 1. Oktober 2015.

Das ASA-Programm ist ein Angebot der Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen. Es arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Mehr Informationen zu den Bewerbungsunterlagen und zu den Teilprogrammen auf der Website der Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen.

Quelle: Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter