zur Übersicht

Auf geht's!: Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds fördert verstärkt Projekte von Erstantragstellern

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds (DTZF) hat das Förderprogramm für Kleinprojekte im Bereich Jugend und Schule erweitert. Ziel ist es, vor allem deutsch-tschechische Projekte von Erstantragstellern zu unterstützen, die erst kurz vor ihrer Umsetzung vorbereitet werden.

Das Programm ist für schulische und außerschulische Akteure mit Sitz in der Tschechischen Republik und in Deutschland bestimmt, die

  • bislang keinen Förderantrag beim DTZF gestellt haben oder
  • bereits einen Förderantrag gestellt haben, aber jetzt ein Projekt mit einem neuen Projektpartner einreichen, oder
  • bereits einen Förderantrag gestellt haben, jedoch vor drei oder mehr Jahren.

Gefördert werden können nur Projekte für Kinder- und Jugendbegegnungen, die im aktuellen oder nächsten Quartal stattfinden.

Die maximale Förderhöhe beträgt 15.000 Tschechische Kronen (CZK) oder 550 €. Sie kann bis zu 70 % der Gesamtkosten ausmachen. Die Gesamtkosten des Projekts dürfen nicht höher sein als 50.000 CZK.

>>> Weitere Informationen zu den Antragsbedingungen auf der Website des DTZF.

Quelle: Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter