zur Übersicht

Ausschreibung des Auswärtigen Amts: „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“

Ausschreibung des Auswärtigen Amts: „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“
BildImage: photothek / Auswärtiges Amt

Der Deutsche Bundestag hat auch für 2016 Mittel für die Förderung von Projekten der Zivilgesellschaft in den sechs Ländern der östlichen Partnerschaft  (Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine) zur Verfügung gestellt. Neu ist, dass künftig auch Projekte mit Partnern in Russland unterstützt werden.

Aufgrund des sehr hohen Interesses von Seiten der Zivilgesellschaft, sich mit eigenen Projekten am Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft  zu beteiligen, möchte das Auswärtige Amt Interessenten die Gelegenheit bieten, im Rahmen eines Beratungsverfahrens eine Einschätzung darüber zu erhalten, ob ihre Projektidee Aussicht auf Förderung hat.

Dieses Beratungsverfahren wird bis zum 22. Januar 2016 internetgestützt durchgeführt. Die Internet-Adresse lautet: https://zuwoep.diplo.de

Weitere Details zur Ausschreibung:

[Quelle: Auswärtiges Amt, Abteilung Kultur und Kommunikation, Referat 601, Östliche Partnerschaft und Russland]

Redaktion: Cathrin Piesche

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter