zur Übersicht

Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik: Deutschland im internationalen Vergleich gut positioniert

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes führt ein Team am Centre for Cultural Policy der Hertie School of Governance eine umfassende Bestandsaufnahme der internationalen auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik durch. Es schaut auf Deutschlands Position im Vergleich zu anderen Akteuren auf globaler und regionaler Ebene. Nun ist ein Zwischenbericht veröffentlicht worden.

In der ersten Projektphase wurde die globale Perspektive beleuchtet: Deutschland im Vergleich zu
Frankreich, Großbritannien, USA, China, Russland, Brasilien, Katar. Im Zusammenhang damit sind Fragen wie "Wie ist Deutschlands auswärtige Kulturpolitik weltweit vertreten?" und "Welche Institutionen, Initiativen und Instrumente nutzen andere Länder– und mit welchen Mitteln?" betrachtet worden.

Die Ergebnisse zeigen, dass Deutschland im Vergleich zu den genannten Ländern gut aufgestellt ist, in Bildung und Wissenschaft sogar hervorragend. Es agiert mit einem ziemlich konstanten staatlichen Budget, um seine auswärtige Kultur- und Bildungspolitik umzusetzen. In Frankreich ist es ähnlich. Großbritannien setzt trotz 'Brexit' weiterhin auf eine enge Zusammenarbeit mit europäischen Bildungs- und Kulturinstitutionen. Die USA versuchen mit flexibleren Formaten, ihre auswärtige Kultur- und Bildungspolitik fortzusetzen. Brasilien konzentriert sich mit seinen Aktivitäten vor allem auf den portugiesischsprachigen Raum. Katar ist neu und voller Ambitionen, aber relativ regional gebunden.

Der Zwischenbericht geht auch auf Handlungsoptionen für die deutsche auswärtige Kultur- und Bildungspolitik ein und gibt einen Überblick über Faktoren, die Deutschland in seine Überlegungen einbeziehen sollte.

>>> Zwischenbericht der Bestandsaufnahme der internationalen auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zum Download (pdf, 468 kb)

Quelle: Hertie School of Governance

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter