zur Übersicht

Auswärtiges Amt ernennt neue Koordinatoren für internationale Zusammenarbeit

Das Auswärtige Amt hat neue Koordinatoren für die internationale Zusammenarbeit ernannt.

Dirk Wiese wird zukünftig das Amt des Koordinators für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Gernot Erler an, der seit 2014 als Russland-Beauftragter tätig war. Wiese sagte bei seiner Ernennung, dass er davon überzeugt sei, dass "ein noch engerer Kontakt und Austausch von Menschen, insbesondere der jüngeren Generation, aus den beiden Ländern dabei helfen kann, einer Entfremdung unserer Gesellschaften entgegenzuwirken".

Peter Beyer wird neuer Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit und folgt auf Jürgen Hardt. Herr Hardt war seit 2014 Transatlantik-Koordinator. Eine seiner zentralen Aufgaben sieht Beyer darin, den zivilgesellschaftlichen Dialog zu fördern.

Mehr Informationen zu den neuen Koordinatoren auf der Website des Auswärtigen Amts.

Quelle: Auswärtiges Amt

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter