zur Übersicht

BEE-Schwerpunkt: Freiwilligendienste in Europa

BEE-Schwerpunkt: Freiwilligendienste in Europa
BildImage: Alterfalter - Fotolia

Der aktuelle Newsletter des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement widmet sich in einem Schwerpunkt den Freiwilligendiensten in Europa. Themen sind u.a. Freiwilligendienste und -arbeit in Frankreich, Volunteering in Ungarn, das Europäisches Solidaritätskorps, europäische Integration sowie Freiwilligendienste im europäischen Vergleich. Alle Beiträge sind online abrufbar.

Aus dem Inhalt:

Lopez: Freiwilligendienste und -arbeit in Frankreich
Freiwilligenarbeit und Freiwilligendienste in Frankreich sind Themen des Beitrages von David Lopez, Leiter des Bereichs internationale und europäische Beziehungen der »La Ligue de l’enseignement«, der mit 28.000 Mitgliedsvereinen ältesten und stärksten Organisation im Feld non-formaler Bildung, und Generalsekretär von CNAJEP (National Committee of Associations of Popular Education and Youth Organizations). Lopez erläutert die Begriffe »Volontoriat« und »Bénévoleat« im Vergleich zum angelsächsischen Verständnis von Volunteering und stellt die aktuellen Ausprägungen und Debatten in Frankreich dar. Dabei macht er als ein zentrales Problem Unschärfen in der Abgrenzung von Engagementpolitik und Arbeitsmarktpolitik aus, besonders vor dem Hintergrund hoher Jugendarbeitslosigkeit und einer fehlenden Jugendstrategie in Frankreich. Deshalb setzt er große Hoffnungen in eine europaweite Debatte und in die Kooperation zivilgesellschaftlicher Organisationen, um Programmpolitiken zu verbessern: "For example the negotiation and discussion for future European programs for the campaign starting in 2020 will start on late 2018. European coordination will be a strong positive element."
Beitrag von David Lopez bei BEE (PDF, 641 kB)

Zsoldos: Volunteering in Ungarn
Die Landschaft des Volunteerings in Ungarn ist Thema des Beitrages von Diana Zsoldos, Interreg Volunteer Youth reporter. Dabei stellt sie dar, an welchen Orten und in welchen Kontexten junge Menschen zur Freiwilligenarbeit kommen und welche Bedeutung dabei auch die Europäischen Freiwilligendienste oder ausländische Unternehmen haben. Allerdings zeigen alle Formen eine Tendenz und Ausrichtung, die sie besonders für besser gebildeten Nachwuchs interessant machen.
Beitrag von Diana Zsoldos bei BEE (PDF, 616 kB)

von Hebel: Europäisches Solidaritätskorps, europäische Integration
Das Europäische Solidaritätskorps ist das zentrale Thema des Beitrages von Manfred von Hebel, JUGEND für Europa. Er ordnet das Europäische Solidaritätskorps historisch ein, insbesondere mit Blick auf die europäischen Jugendbewegungen nach dem 2. Weltkrieg. Zugleich stellt er die Besonderheiten im Vergleich zum Europäischen Freiwilligendienst dar und skizziert die weiteren Schritte der Implementierung. Das Interesse bei jungen Menschen scheint da zu sein: Bisher haben sich schon 38.000 Personen auf dem Europäischen Jugendportal für das Solidaritätskorps registrieren lassen: "Für die Europäischen Institutionen sowie die Nationalen Agenturen im Jugendbereich, die das Programme in den kommenden Jahren umsetzen sollen, genauso wie für Träger und Einrichtungen der Zivilgesellschaft ist damit die Herausforderung verbunden, den interessierten und engagierten jungen Menschen zeitnah sinnvolle und attraktive Angebote im Europäischen Solidaritätskorps zur Verfügung zu stellen."
Beitrag von Manfred von Hebel bei BEE (PDF, 629 KB)

Schwärzel: Freiwilligendienste im europäischen Vergleich
Freiwilligendienste befinden sich europaweit im Aufwind. Doch wo liegen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Freiwilligendienstprogrammen? Mirko Schwärzel, Leiter des Arbeitsbereichs Europa im BBE, beschreibt in seinem Beitrag die Entwicklungen in anderen europäischen Ländern und der EU-Ebene. Leitfrage ist dabei, wie Prämissen der deutschen zivilgesellschaftlichen Debatte wie etwa das Trägerprinzip, die Qualitätsentwicklung, Arbeitsmarktneutralität sowie Teilhabe, Mitbestimmung und Partizipation in Freiwilligendiensten in anderen Ländern wahrgenommen werden. Als ein Fazit sieht er einen Trend in der zukünftig vermehrt beschäftigungspolitischen Zielsetzung in Freiwilligendiensten. Der Beitrag ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse eines Recherchepapiers des BBE-Arbeitsbereichs Europa, das Mitte November 2017 als BBE-Arbeitspapier veröffentlicht wird.
Beitrag von Mirko Schwärzel bei BEE (PDF, 693 kB)

[Quelle: BBE Europa-Nachrichten Nr. 10 vom 24.10.2017]

Redaktion: Cathrin Piesche

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter