zur Übersicht

Bericht zur sozialen Ausgrenzung junger Menschen erschienen

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat einen aktuellen Bericht zur Datenlage zur sozialen Ausgrenzung junger Menschen in der Europäischen Union vorlegt. Der Bericht liefert neben einem Überblick über das Konzept der sozialen Ausgrenzung auch vergleichbare Daten zu verschiedenen Aspekten sozialer Exklusion junger Menschen in Europa und identifiziert vier Hauptgründe:

  1. Diskriminierung, 
  2. fehlende Aufenthaltsgenehmigung, Staatsbürgerschaft oder Wohnsitz,
  3. niedriger Bildungsstand sowie 
  4. Armut und Arbeitslosigkeit.

In dem Bericht werden auch Beispiele guter Praxis aufgezeigt und welchen Beitrag Jugendarbeit zur Bekämpfung von Ausgrenzung leisten kann.

Den Bericht in englischer Sprache (pdf, 998 KB, 20 Setien) finden Sie hier.

Quelle: EACEA

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter