zur Übersicht

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Großbritannien - eine Bestandsaufnahme

Unter der Leitung von William Scott hat die Koordinierungsgruppe Bildung für nachhaltige Entwicklung (ESD Coordinating Group) eine Bestandsaufnahme zum Umgang mit "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" in Großbritannien für den Zeitraum April 2008 - April 2010 gemacht.

Trotz der im Berichtszeitraum festgestellten Verbesserungen in der Verankerung des Konzepts BNE in Politik und Praxis, gibt es weiterhin Herausforderungen, die es zu meistern gilt, unter anderem:

  • die fehlende Verknüpfung von Lernerfahrungen zwischen formaler Bildung, gesellschaftlichem Engagement und Kompetenzerwerb im gemeinnützigen Bereich,
  • Spannungen zwischen den Befürwortern von Kampagnen, Engagement und dem Verändern von Verhaltensmustern und jenen, die den Feinheiten, der Komplexität und einer gewissen Unschärfe des Konzepts verhaftet sind, 
  • Unterschiede in der Bedeutungswahrnehmung des Konzepts BNE in den Verwaltungen und dem Bildungssektor des Landes.

Mit der Benennung von Spannungsfaktoren geht auch die Aufforderung an die Pädagog(inn)en, sich diesen Herausforderungen zu stellen und Antworten darauf zu finden.

Der Bereich Jugendarbeit gehört zu den Bereichen, in denen das Konzept BNE in Großbritannien derzeit am meisten umgesetzt und angewendet wird.

Der Bericht (in Englisch, pdf, 2,12 MB) steht zum Herunterladen zur Verfügung unter eauc.org.uk

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter