zur Übersicht

BMFSFJ lanciert Interessenbekundungsverfahren für innovative Projekte in Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit

Das Bundesjugendministerium hat ein neues Interessenbekundungsverfahren für innovative Projekte in der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit gestartet. Auch 2017 werden erneut neue jugendpolitische Herangehensweisen zur Unterstützung des Prozesses der Gestaltung einer Eigenständigen Jugendpolitik durch Projektförderungen aus dem Kinder- und Jugendplan als bundespolitischem Förderinstrument unterstützt. Gefördert werden neben Projekten in den Handlungsfeldern Politische Bildung, Kulturelle Bildung, Jugendverbandsarbeit und Jugendsozialarbeit auch Projekte der Internationalen Jugendarbeit.

Die Projekte können im 1. Quartal 2017 beginnen und bis Ende September 2019 gefördert werden. Die Förderung von überjährigen Projekten ist möglich. Die Interessenbekundung kann bis zum 15. Oktober 2016 eingereicht werden: innovationsfonds(at)bmfsfj.bund.de.

Aufruf zur Interessenbekundung

Formular Interessenbekundung für den Bereich Internationale Jugendarbeit

Die Eigenständige Jugendpolitik ist ein Politikansatz, der junge Menschen in den Mittelpunkt ressortübergreifenden Handelns stellt. Das Bundesjugendministerium ergänzt damit seine Politik für Jugendliche um eine Politik mit Jugendlichen und eine Politik von Jugendlichen.

Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 01.08.16

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter