zur Übersicht

Visa-Informationssystem (VIS): Bundesregierung prüft Erleichterung für Jugendliche

Visa-Informationssystem (VIS): Bundesregierung prüft Erleichterung für Jugendliche
Markierung Wartelinie. BildImage: Rainer Sturm / pixelio.de   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Laut Mitteilung der in Halle erscheinenden "Mitteldeutsche Zeitung" (MZ) vom 11. August 2015 prüft die Bundesregierung Erleichterungen für Jugendliche bei der Visabeantragung, die in Folge der für den 14. September 2015 auch für Russland geplanten Einführung des Visa-Informationssystems der Schengen-Staaten der Europäischen Union (EU) schwieriger werden wird. Das System setzt die Abgabe von Fingerabdrücken voraus, um ein Visum für einen Schengen-Staat zu beantragen. In Russland bedeutet das einen enormen Aufwand, da riesige Distanzen zurückgelegt werden müssen, um erst einmal das Visum zu beantragen, ohne jedoch die Gewähr zu haben, dass man auch das Visum bekommt. Der Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion, Jan Korte, hatte diesbezüglich eine Anfrage an die Bundesregierung gerichtet. Laut Antwort aus dem BMI, so die MZ, würden Erleichterungen für Jugendliche geprüft beziehungsweise seien auch schon in die Wege geleitet. Fingerabdrücke können sowohl bei den Auslandsvertretungen als auch bei inzwischen 18 Visa-Annahmezentren abgegeben werden. An der deutschen Botschaft in Moskau sei bereits eine Ansprechpartnerin für den deutsch-russischen Jugendaustausch benannt worden. Außerdem würden Fingerabdrücke fünf Jahre lang aufbewahrt und müssten zumindest in diesem Zeitraum nicht erneuert werden.

IJAB hatte auf seiner Mitgliederversammlung am 23. Juni 2015 eine entsprechende Resolution zum Visa-Informationssystem diskutiert und einstimmig angenommen. Darin wird die Visabeantragung als eines der Haupthindernisse für den Jugendaustausch identifiziert, das durch Einführung des Visa-Informationssystems für den Schengen-Raum verschärft wird.

Quellen: Mitteldeutsche Zeitung, IJAB

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter