zur Übersicht

Brexit beunruhigt britische Jugendliche

Eine Studie des British Youth Council’s UK Young Ambassadors kommt zu dem Schluss, dass junge Briten sich um ihre Zukunft nach dem Brexit sorgen. Die BYC-Umfrage erfasste mehr als tausend junge Menschen zwischen 11 und 25 Jahren.

Die Hälfte der Befragten gab an, dass sich die Welt zum Schlechteren verändert, wobei der Brexit als wesentliches Problem genannt wurde. 62 Prozent der befragten Jugendlichen fühlen sich zu Europa zugehörig, unter denjenigen mit einer höheren Bildung waren es 72 Prozent.

Beunruhigt waren die jungen Menschen auch darüber, dass das EU-Referendum eine Plattform für "Hass, Rassismus und Diskriminierung" in Großbritannien geschaffen hat, die sich gegen Migrant(inn)en richtet.

Die Umfrageergebnisse wurden der britischen Regierung vorgelegt in der Hoffnung, für jungen Menschen ein Mitspracherecht bei den Brexit-Verhandlungen durchzusetzen.

Den UK Young Ambassador’s Report finden Sie auf der Webseite des British Youth Council.

Quelle: British Youth Council

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter