zur Übersicht

Bulgarien im Fokus: Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft am 1. Januar 2018

Am 1. Januar 2018 hat Bulgarien für die kommenden sechs Monate den EU-Rats-Vorsitz übernommen. In dieser Trio-Ratspräsidentschaft folgt Bulgarien Estland bevor es die Amtsgeschäfte am 30. Juni 2018 an Österreich übergibt. Es ist das erste Mal, dass der Rat unter dem Vorsitz Bulgariens, das 2007 der EU beigetreten ist, tagt.

Bulgarien will während seiner Ratspräsidentschaft die Europäische Union weiterentwickeln. Im Mittelpunkt der Präsidentschaft stehen die Themen:

  • die Zukunft Europas und die jungen Menschen – ein Europa der wirtschaftlichen und sozialen Annäherung und des Zusammenhalts,
  • der Westliche Balkan – europäische Perspektive und Integration der Westbalkanländer,
  • Sicherheit und Stabilität in einem starken und geeinten Europa sowie
  • die digitale Wirtschaft und zukunftsgerechte Kompetenzen.


DIJA.de fasst die Inhalte, die Schwerpunkte zum Thema Jugend, jugendrelevante Termine und Veranstaltungen im Rahmen der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft sowie weiterführende Links zusammen. 'Bulgarien im Fokus' auf DIJA.de.

Mehr zu den Grundlagen und Strukturen der Kinder- und Jugendpolitik in Bulgarien sowie den Arbeitsfeldern im Kinder- und Jugendbereich erfahren Sie in den Länderinfos 'Bulgarien' auf DIJA.de ...

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter