zur Übersicht

Bundesweiter Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit 2016: Call for Practice

Bundesweiter Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit 2016: Call for Practice

Nach 2002 ist dies der zweite bundesweite Kongress an der Universität Dortmund, bei dem hauptberufliche Mitarbeiter_innen, freiwillig Engagierte, Studierende und Wissenschaftler_innen sowie Vertreter_innen der Institutionen und Organisationen, aber auch der Politik und Verwaltung gemeinsam und in unterschiedlichen Formaten über Gegenwart und Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit nachdenken und diskutieren werden.

Ein wichtiges Format des Fachkongresses werden Workshops zu Projektpräsentationen sein (max. 40), die am Nachmittag des 27.09. (voraussichtlich 14.00-16.15h) und am Vormittag des 28.09. (voraussichtlich 09.00-11.15h) angeboten werden sollen. Jeder Workshop soll zweimal hintereinander (jeweils 60 min.) entweder am Dienstag, 27.09., oder am Mittwoch, 28.09., stattfinden, damit die einzelnen Projekte möglichst viele Teilnehmer_innen erreichen können.

Willkommen sind Projekte, die das aktuelle Spektrum der Kinder- und Jugendarbeit abbilden sowie Einblicke in interessante Forschungsansätze und -methoden bieten. Es kann sich also sowohl um Praxisprojekte für Kinder und Jugendliche oder Projekte der Organisationsentwicklung als auch um Projekte aus dem Hochschulkontext handeln. Wichtig ist, dass sie in Art, Form und/oder Methodik innovativ sind, für andere beispielgebend sein können und auf die Herausforderungen aktueller Kinder- und Jugendarbeit reagieren. Von Interesse sind ebenso Beispiele gescheiterter Projekte wie auch Ansätze, die den Weg aus dem Projektstatus in eine Verstetigung bereits gefunden haben.

Wenn Sie Ihr Projekt auf dem Bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit 2016 vorstellen möchten, senden Sie bitte bis zum 12.05.2016 eine kurze Projektbeschreibung, Informationen zu Ihrer Organisation und die Namen sowie Funktionen der Personen, die das Projekt präsentieren werden, zu (max. eine DIN-A-4-Seite) an unten stehende Adresse. Eine Honorarzahlung ist leider nicht möglich.

Sollten mehr als 40 Bewerbungen eingehen, wird eine Auswahl getroffen. Bis Ende Mai wird dann mitgetei­lt, ob Sie Ihr Projekt vorstellen können.

Bitte senden Sie Ihre Vorschläge als Anhang einer E-Mail mit dem Betreff „Projektpräsentation“ an die Adresse info@DontReadMefachkongress-jugendarbeit.de. Hierüber werden auch gerne Ihre Fragen zum Kongress beantwortet.

Die Teilnahme am Kongress wird kostenfrei sein. Über den Anmeldestart (Mitte Juni) wird rechtzeitig informiert.

Weitere Informationen finden Sie in Kürze auch unter www.fachkongress-jugendarbeit.de.

Redaktion: Cathrin Piesche

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter