zur Übersicht

Call for Essays für Interkulturpreis 2012: Förderung des interkulturellen Dialogs im Fach Soziologie

Das Goethe-Institut vergibt im Rahmen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) einen internationalen Wissenschaftsnachwuchspreis für die Förderung des interkulturellen Dialogs im Fach Soziologie. Dieser Preis steht unter dem Schirm des in regelmäßigen Abständen international ausgeschriebenen Interkulturpreises des Goethe-Instituts und wird im Fach Soziologie erstmalig 2012 beim Soziologiekongress in Bochum/Dortmund (1.-5. Oktober) verliehen.

Der Interkulturpreis wird vergeben vom Bereich „Wissenschaft und Zeitgeschehen“ des Goethe-Instituts und will den interkulturellen Dialog vor allem in den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften fördern. Mit der Verleihung dieses Preises für innovative, junge Soziologinnen und Soziologen will das Goethe-Institut einen Beitrag zur Stärkung der Soziologie als Aktionsfeld der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik leisten und gleichzeitig die Soziologie deutlich als mögliches Produktionsfeld für gesellschaftliche Orientierung positionieren.

Zur Teilnahme aufgerufen sind Wissenschaftler/-innen, die sich im Hinblick auf die Preisvergabe 2012 mit nachstehend skizzierten Problemstellungen der (Kultur-)Soziologie auseinandersetzen: Das Spannungsverhältnis von Vielfalt und Zusammenhalt im Kontext von Kultur und/oder Inter-Kultur

Einsendeschluss: 29. Februar 2012

Einsendungen an: 
Herrn FABIAN KROLL
Bereich 31 – Wissenschaft und Zeitgeschehen
Goethe-Institut, Zentrale München
Dachauer Str. 122, 80637 München
Fon: 089 15921-446, Fax: 089 15921-237
E-Mail: Fabian.Kroll@DontReadMegoethe.de 

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen, zum Aufbau der Beiträge, zur Auswahl und zum Preis selbst unter http://www.goethe.de/uun/wwm/wuz/srv/de8678346.htm 

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter