zur Übersicht

CJE lanciert Kampagne für Rückkehr von Jugendlichen nach Spanien

Málaga Airport. Bildquelle: Bert Kaufmann / piqs.de. CC-Lizenz (BY 2.0)

Der spanische Jugendring (Consejo de la Juventud, CJE) hat die Kampagne 'Juventud migrante. Con la vista puesta en casa' (Migrantenjugend. Den Blick auf Zuhause gerichtet) gestartet. Der CJE setzt sich für eine Politik ein, die es emigrierten Jugendlichen ermöglicht, wieder nach Hause zurückzukehren, ein Zuhause, das sie wegen der wirtschaftlichen Krise im Land verlassen hatten. Er fordert die Politik in Spanien auf, entsprechende politische Maßnahmen zu ergreifen und umzusetzen, um dies zu ermöglichen.

Während der Vorstellung der Kampagne auf einer Pressekonferenz am 12. August, dem Internationalen Tag der Jugend, wurde auch immer wieder auf die teilweise prekäre Lage von spanischen Jugendlichen im Ausland hingewiesen. Nach Angaben der Organisation 'Juventud sin futuro' möchten über 80 % der von der Organisation befragten rund 8000 Jugendlichen wieder nach Hause zurück, aber nicht alle haben die Mittel dazu.

Bis zum 8. November, dem Europäischen Tag der Jugend, sind in Spanien verschiedene Aktionen geplant, unter anderem die Veröffentlichung von Videos auf dem YouTube-Kanal des CJE. Dort sprechen Jugendliche über ihre Erfahrungen im Ausland.

Quelle: CJE

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter