zur Übersicht

ConAct berichtet: 'Praxishandbuch für den Deutsch-Israelischen Jugendaustausch' wird bis Ende 2018 erarbeitet

Um deutsch-israelische Begegnungsprogramme sinnvoll und gut vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten soll in einem bilateralen Prozess unter Begleitung von ConAct bis Ende des Jahres 2018 ein „Praxishandbuch für den Deutsch-Israelischen Jugendendaustausch“ entstehen. Vom 12. bis 13. September 2017 trafen sich dafür am Dämeritzsee bei Berlin Fachkräfte aus beiden Ländern zu einem zweitägigen Arbeitstreffen.

Die Arbeit am Praxishandbuch wurde bereits im vergangenen Jahr begonnen. Während eines ersten Treffens der Arbeitsgruppe, in der verschieden Träger aus dem Spektrum des deutsch-israelischen Austauschs mitwirken, wurden im September 2016 Ideen für das Praxishandbuch gesammelt und eine Struktur festgelegt. Während des zweiten Treffens wurden nun erste Texte begutachtet und diese um weitere Ideen ergänzt. Außerdem wurde der weitere Arbeitsprozess am Praxishandbuch geplant und festgelegt.

Das Praxishandbuch soll einen umfassenden Überblick zu Strukturen, Themen, Dynamiken und Methoden im deutsch-israelischen Austausch bieten. Es soll sich sowohl an neue Träger im deutsch-israelischen Austausch als auch an Träger mit langjähriger Erfahrung richten. Um von Partnern in beiden Ländern gleichermaßen und gemeinsam genutzt werden zu können, wird das Praxishandbuch komplett zweisprachig auf Deutsch und Hebräisch herausgegeben werden.

Quelle: ConAct

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter