zur Übersicht

ConAct: 'Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen' - Erste Geschichten zum deutsch-israelischen Austausch jetzt online

Jede Begegnung zwischen Menschen erzählt eine Geschichte. Unter dem Label „Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen“ sind junge Menschen aktuell eingeladen, ihre Geschichten von Begegnungen und Erlebnissen im jeweils anderen Land – Deutschland oder Israel – in Form von Reportagen oder auf fiktionale Weise in kurzen Geschichten aufzuschreiben. Dabei soll es gerade auch um humorvolle, lebenslustige Momente gehen, die die vielschichtigen, vielfältigen und sich immer wandelnden Beziehungen zwischen Menschen aus Deutschland und Israel zum Ausdruck bringen.

Auf der Website zum Projekt sind neue bewegende Geschichten zu lesen. So beschreibt Monique Leher eine besondere Begegnung auf einer Tel Aviver Café-Toilette, und Asaf Ehrlich reflektiert über Verknüpfungen zwischen seinem Leben und dem Leben seines Großvaters. ConAct freut sich über diese Geschichten – und ist gespannt auf weitere Einsendungen! Weitere Geschichten sind jederzeit willkommen und können an ConAct geschickt werden.

Quelle: Newsletter ConAct 06/2017

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter