zur Übersicht

Das Gefühl, Bürger/-in der EU zu sein

Entsprechend der Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von Eurobarometer, die am 23. Juli 2013 veröffentlicht wurde, schätzen sich sechs von zehn Befragten in der EU als "pro-europäisch" ein und eine absolute Mehrheit der Europäer fühlt sich nach eigenen Angaben als Bürger der EU. Der Ländervergleich offenbart diesbezüglich jedoch erhebliche Unterschiede: Während in Luxemburg, auf Malta und in der Slowakei mehr als drei von vier Befragten angeben, dass sie sich als Bürger der EU fühlen, trifft dies in Bulgarien, im Vereinigten Königreich, auf Zypern und in Griechenland auf weniger als die Hälfte der Befragten zu. Allerdings sind diese vier Mitgliedstaaten die einzigen, in denen sich eine Mehrheit der Befragten nicht als Bürger der EU fühlt.

Laut Umfrage kennen weniger als die Hälfte der Befragten (46 %) ihre Rechte als europäische Bürger. 2013 ist das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger. Ziel dieser Initiative ist es, die Rechte zu fördern, die alle EU-Bürger genießen, das Konzept der Unionsbürgerschaft zu unterstreichen sowie die Bürgerinnen und Bürger über ihr Wahlrecht aufzuklären und sie zur Teilnahme an den bevorstehenden Europawahlen im Mai 2014 zu motivieren.

Der Bericht konzentriert sich auf die Ergebnisse in den 27 EU-Mitgliedstaaten und in Kroatien und ist in sechs Hauptteile untergliedert. Im ersten Teil werden Fragen zur Unionsbürgerschaft analysiert. Der zweite Teil befasst sich mit der Frage, wie die Befragten die politischen Institutionen beurteilen, und zwar die nationalen Regierungen und Parlamente sowie die Institutionen der EU. Im dritten Teil wird untersucht, wie die Befragten die aktuelle wirtschaftliche Lage wahrnehmen. Der vierte Teil widmet sich den wichtigsten Sorgen und Erwartungen der Europäer. Gegenstand des fünften Teils sind der Euro und eine Reihe von Fragen, die durch die Krise aufgeworfen wurden. Im sechsten Teil wird der Frage nachgegangen, wie die europäischen Bürger die verschiedenen Initiativen der Strategie Europa 2020 bewerten.

Die Umfrageergebnisse: Die öffentliche Meinung in der europäischen Union

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter