zur Übersicht

Delegation des Ältestenrats des Bundestags zu PPP-Gesprächen in den USA

Eine Delegation des Ältestenrates ist vom 1. bis 8. Mai 2017 zu politischen Gesprächen über den deutsch-amerikanischen Jugendaustausch in den USA. Die Delegation trifft mit Mitgliedern des US-Kongresses und Vertretern des State Department zusammen. Sie beraten über die Fortführung des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP). Die deutsche Delegation wird vom Berichterstatter für Internationale Austauschprogramme, Bernhard Schulte-Drüggelte (CDU/CSU), geleitet.

Das PPP (in den USA: Congress Bundestag Youth Exchange, CBYX) ist ein gemeinsames Stipendienprogramm des Bundestages und des US-Kongresses für ein Austauschjahr im jeweils anderen Land. Jedes Jahr nehmen über 700 Jugendliche aus beiden Ländern daran teil. Ziel der Gespräche ist es, auch nach den geplanten Haushaltskürzungen der neuen US-Administration im Bereich des State Department, das Programm in der bisherigen Form fortzusetzen.

Ziele der Reise sind neben der US-Hauptstadt auch Columbus (Ohio), Detroit (Michigan) und Houston (Texas). Dort trifft die Delegation auch mit deutschen Stipendiat(inn)en des PPP und deren Gasteltern zusammen.

Weitere Informationen zum Parlamentarischen Patenschafts-Programm finden Sie auf der Website des Deutschen Bundestags.

Quelle: Deutscher Bundestag

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter