zur Übersicht

Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation

Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. (AdB) hat eine Broschüre mit dem Titel Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation veröffentlicht. Mit dieser Broschüre werden Aktivitäten, Reflexionen, Veranstaltungen und Projekte der Mitgliedseinrichtungen und des Verbandes zum gleichlautenden AdB-Jahresthema 2017 präsentiert.
 
Das Thema wird mit drei reflektierenden Beiträgen eingeführt: Dr. Beate Rosenzweig und Professor Dr. Ulrich Eith, Studienhaus Wiesneck – Institut für politische Bildung Baden-Württemberg e. V., skizzieren in ihrem Beitrag mit dem Titel „Belebende Kritik oder Abgesang des Demokratischen?“ die aktuelle Debatte um die Krise der Demokratie. Professor Dr. Simon T. Franzmann (u. a. Ludwig-Maximilians Universität München) beschreibt unter dem Titel „Wer ist das Volk? Rechtspopulismus und Demokratie“ die verschiedenen Spielarten des Rechtspopulismus und den Politikbegriff des Populismus. Im dritten Beitrag „Shrinking, Closing, No Space. Zivilgesellschaft unter Druck“ zeichnet Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, ein eindrückliches Bild von den beunruhigenden Entwicklungen in verschiedenen Ländern, in denen die Zivilgesellschaft immer weiter unter Druck gerät. Mit sechs Praxisbeispielen wird zudem gezeigt, wie das Jahresthema mit unterschiedlichen Zugängen, Ideen, Konzepten und Methoden in der politischen Bildung aufgegriffen werden konnte.
 
Die Publikation steht unter www.adb.de/themenhefte zum Download bereit. Die Print-Version auch gegen eine Schutzgebühr von 5 EUR (inkl. Versand) in der Geschäftsstelle (meissner@DontReadMeadb.de) bestellen.

[Quelle: Pressemitteilung AdB, 31.1.2018]
 

Redaktion: Cathrin Piesche

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter