zur Übersicht

Deutsch-Französische Fortbildungen zu den Themen "Sprachanimation im Freien" und "Éducation populaire & Erlebnispädagogik: Was ist das?"

Das Jugendbildungszentrum Blossin e.V. in Brandenburg bieten in Zusammenarbeit mit Partnern zwei deutsch-französische Fortbildungen für Teamer_innen, Lehrer_innen, Jugend- und Sozialarbeiter_innen, Jugendleiter_innen und Animateure an.

Ausschreibung der deutsch-französischen Fortbildung "Sprachanimation im Freien"

Das Jugendbildungszentrum Blossin e. V. in Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Verein Education Jeunesse Aisne und der Brandenburgischen Sportjugend bietet vom 24.05. bis 28.05.2017 eine deutsch-französische Fortbildung zum Thema „Sprachanimation im Freien“ an.

Ziel der Fortbildung ist die Entwicklung von Kompetenzen zur Gestaltung und Durchführung von Sprachanimationen in der Natur, durch selbstentwickelte Tools auszuprobieren und zu reflektieren. Wir möchten uns mit den vielfältigen und auf den ersten Blick herausfordernden Rahmenbedingungen beschäftigen, die der Sprachanimation in den Jugendbegegnungen zur Verfügung stehen.
Zielgruppe sind Teamer_innen und Lehrer_innen, die Erfahrung mit Sprachanimation und Interesse an internationalen Jugendbegegnungen haben.

Weitere Informationen befinden sich in dem entsprechenden Flyer oder unter dem folgenden Link
http://www.blossin.de/lernwelt/bildungsprogramm/2017-05-24_sprachanimation-im-freien--eine-deutsch-franzoesische-fortbildung.html

Anmeldungen sind bis zum 25. April 2017 möglich.

Ausschreibung der deutsch-französischen Fortbildung "Éducation populaire & Erlebnispädagogik: was ist das?"

Das Jugendbildungszentrum Blossin e. V. in Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem sozialen Zentrum du Chemillois in Frankreich bietet vom 13.05. bis 17.05.2017 die Fortbildung „Éducation populaire & Erlebnispädagogik: was ist das?“ an. Sie findet in Chemillé, Frankreich statt.

Im ersten Teil dieser deutsch-französischen Fortbildung hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit Methoden der Erlebnispädagogik kennenzulernen und auszuprobieren. Der zweite Teil bietet weitere theoretische Inhalte der Erlebnispädagogik sowie Einblicke in einen in Frankreich verbreiteten pädagogischen Ansatz, die "Éducation populaire" (Volksbildung). Dieser Ansatz wird am Beispiel der Methode Biwak ausprobiert.

Zielgruppe sind Teamer_innen, Jugend- und Sozialarbeiter_innen, Jugendleiter_innen und Animateure sowie Lehrer_innen und andere Interessierte. Fremdsprachenkenntnisse sind keine Voraussetzungen. Die Anmeldung ist auch möglich, wenn Sie nicht den ersten Teil absolviert haben.

Weitere Informationen befinden sich in dem entsprechenden Flyer oder unter dem folgenden Link
http://www.blossin.de/lernwelt/bildungsprogramm/education-populaire-pedagogie-active-was-ist-das.html

Anmeldungen sind bis zum 15. April 2017 möglich.

Redaktion: Cathrin Piesche

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter