zur Übersicht

Deutschland: Integrationsbedingungen mittelmäßig

Der im Februar 2011 erschienene Migrant Integration Policy Index (MIPEX) bescheinigt Deutschland nur mittelmäßiges Niveau. Spitzenreiter sind Schweden, Portugal und Kanada.

Im regelmäßig erscheinenden MIPEX wird der rechtliche Rahmen für Integration in 31 Ländern Europas und Nordamerikas vergleichen. Mit Hilfe von Indikatoren wird geprüft, wie sich die Länder an internationale Standards halten, unter anderem in den Bereichen Arbeitsmarkt, Familienzusammenführung, Bildung, politische Partizipation, dauerhafter Aufenthalt, Einbürgerungsmöglichkeiten und Antidiskriminierung.

Im Punkt Bildung beziehungsweise Integration in der Schule schneidet die Bundesrepublik am schwächsten ab. In der Kritik stehen unter anderem die Lehrpläne sowie der Zugang zu Bildung für Kinder von Eltern ohne Aufenthaltstitel. Bei der Familienzusammenführung seien die Wartezeiten für Antragsteller im Vergleich deutlich länger als in den meisten anderen Ländern. In puncto Teilhabe am politischen Leben sieht der MIPEX Verbesserungsbedarf für alle beteiligten Länder. Auch die Antidiskriminierungsgesetzgebung in Deutschland nimmt der MIPEX unter die Lupe und kritisiert die fehlende Unterstützung für potenzielle Opfer sowie die unzureichenden Kompetenzen zuständiger Stellen. Mehr Informationen zu den Ergebnissen für Deutschland unter http://www.mipex.eu/germany

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter