zur Übersicht

ENSA-Programm: Bewerbungen zur Projektförderung für 2015 jetzt möglich

Geld auf Wäscheleine. Foto: Andrea Kratzenberg / stockxchng

Vertreter/-innen von Schulpartnerschaften mit Schulen in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa können sich ab sofort für eine finanzielle und inhaltliche Förderung durch das ENSA-Programm bewerben. ENSA steht für Entwicklungspolitisches Schulaustauschprogramm. Anträge können von allen weiterführenden Schulen in Deutschland und Eltern-/Fördervereinen sowie Nichtregierungsorganisationen (NRO) in Kooperation mit diesen Schulen bis zum 30. September 2014 gestellt werden.

Ziel der Programmförderung ist, durch Schulbegegnungen, die in Deutschland oder den Partnerländern stattfinden, Schulen und NRO in ihrem Engagement zu fördern. Globale Zusammenhänge sollen so für Schülerinnen und Schüler praktisch erfahrbar gemacht und eigene Standpunkte kritisch hinterfragt werden. Jugendliche werden dadurch motiviert, gesellschaftliche Verhältnisse in den Blick zu nehmen und sich in ihrem Umfeld für eine gerechtere Zukunft zu engagieren.

Weitere Hinweise, die Förderkriterien und Bewerbungsunterlagen finden Sie darüber hinaus auf der Website des ENSA-Programms ...

Quelle: ENSA-Programm

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter