zur Übersicht

Ergebnisse der EU-Jugendkonferenz in Gödöllö

Dieser wurde während der Trio Präsidentschaft Spanien-Belgien-Ungarn organisiert. Die TeilnehmerInnen einigten sich auf ein Dokument mit acht konkreten Empfehlungen an die Politik und Vorschlägen für Maßnahmen zur Verbesserung der Politiken zur Jugendbeschäftigung in Europa. Das Hauptaugenmerk der Empfehlungen liegt auf verschiedenen Aspekten von Jugendbeschäftigung, einschließlich des Übergangs zwischen Ausbildung und Beruf, sozialer Absicherung und der Anerkennung von Kompetenzen (zum Beispiel die Schlüsselrolle von Jugendorganisationen als Hauptanbieter von non-formaler Bildung, informellen Lernens und umfangreicher Mobilitätsangebote außerhalb des formalen Bildungsbereichs).

In den Ergebnissen fordern die TeilnehmerInnen des Strukturierten Dialogs eine nachhaltige langfristige finanzielle Unterstützung für ihre Aktivitäten, um junge Menschen mit den Fähigkeiten und Kompetenzen ausstatten können, die nötig sind, um aktive BürgerInnen zu werden und leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt zu bekommen. Das ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung der Ziele der Europa 2020 Strategie und zum Aufbau eines wettbewerbsfähigen, wissensbasierten und nachhaltigen Europas.

Die Ergebnisse werden als Grundlage für eine Ratsentschließung zum Strukturierten Dialog dienen, die von allen 27 EU-Mitgliedstaaten im Mai 2011 angenommen werden wird.

Die Ergebnisse der Konferenz erhalten Sie hier.

Mehr Informationen zur EU-Jugendkonferenz finden Sie hier.

Quelle: Europäisches Jugendportal

Redaktion: Kerstin Wondratschek

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter