zur Übersicht

Erstmals Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte ausgeschrieben: Bewerbungsfrist 31. Juli

Eine Reihe von gerollten Euro-Geldscheinen. Foto: Tatjana Balzer - Fotolia

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken vergibt ab 2014 jährlich den Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte an Vereine und Initiativen, in deren Projekt oder dem der Partnerorganisation im Globalen Süden, Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen eine herausragende Rolle spielen. Er erinnert an die Mitbegründerin der Stiftung Nord-Süd-Brücken, Kathrin Buhl. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Das Preisgeld kann von dem Verein frei für die eigene Arbeit eingesetzt werden.

Bewerben können sich entwicklungspolitisch tätige eingetragene gemeinnützige Vereine und Initiativen, die in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Berlin gegründet wurden und dort ununterbrochen ihren tatsächlichen Vereinssitz haben.

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2014.

Mehr Informationen und Ausschreibungsunterlagen auf der Website der Stiftung Nord-Süd-Brücken ...

Quelle: Stiftung Nord-Süd-Brücken

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter