zur Übersicht

Estland: Kenntnisse über Kinderrechte bei Kindern und Eltern erstmals in einer Studie erfasst

Der seit März 2011 in Estland tätige Ombudsmann für Kinder, Justizminister Indrek Teder, hat erstmals eine Studie über den Kenntnisstand zum Thema Kinderrechte bei Kindern und Eltern in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse wurden Anfang Juni veröffentlicht. Dabei kam heraus, dass einer von vier Erwachsenen und eins von sechs Kindern noch nie von dem Konzept der Kinderrechte gehört hatten. 25 % der Eltern waren der Meinung, dass das Prügeln von Kindern nicht unter häusliche Gewalt fällt. Jedes 10. Kind hat schon einmal der Ausübung von Gewalt im eigenen Zuhause zusehen müssen. 50 % der befragten Kinder und Jugendlichen hatte bereits mindestens einmal eigene Erfahrungen mit dem so genannten Bullying in der Schule gemacht.

Im Rahmen der Studie wurden 750 Erwachsene und 1000 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren befragt. Durchgeführt wurde die Befragung vom Centre for Policy Studies Praxis.

Die Studie steht zum Download zur Verfügung (pdf, in Estnisch, 4,85 MB) unter http://www.praxis.ee/fileadmin/tarmo/Publikatsioonid/LAPSE_OIGUSED_-_LUEHIVERSIOON_31_05.pdf 

(Quelle: http://www.crin.org/resources/infoDetail.asp?ID=28624&flag=news, gesehen 8.6.12)

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter