zur Übersicht

EU-Jugendministerrat: Leitlinien sollen Orientierung für die Steuerung des EU-Jugenddialogs geben

In seiner Sitzung am 22. Mai 2019 in Brüssel hat der EU-Jugend- und Bildungsministerrat den Weg frei gemacht für Leitlinien zur Steuerung des EU-Jugenddialogs (PDF, 322 KB). Er stimmte dem Entwurf einer Entschließung des Rates der Europäischen Union zu. Die Leitlinien sollen Orientierung geben in Bezug auf die teilhabenden Akteure, ihre Rollen, ihren Tätigkeitsrahmen und steuerungsspezifische Umsetzungsfragen. Zudem soll der europäische  Jugendsektor im Organisationsrahmen des EU-Jugenddialogs eine wichtige Rolle spielen.

Weiterhin führte der Rat eine Aussprache zum Thema 'Junge Menschen als Verfechter der Demokratie in der Europäischen Union (PDF, 840 KB)'. Die Debatte war von zwei Studierenden im Alter von 18 und 25 Jahren angestoßen worden.

Bildungsbereich

Für den Bereich Bildung hat der Rat eine Empfehlung zu einem umfassenden Ansatz für das Lehren und Lernen von Sprachen (PDF: 444 KB) angenommen.

Weitere Dokumente, die verabschiedet wurden, drehten sich um die Bereiche Frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung (PDF, 654 KB) sowie Erwachsenenbildung (PDF, 358 KB).

In der Ratssitzung fand eine weitere Aussprache statt, in der es um den Beitrag der Bildung zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Europa (PDF, 359 KB) ging.

Weitere Informationen

Alle Informationen zu den Inhalten und Tagesordnungspunkten der Sitzung des Rates Bildung, Jugend, Kultur und Sport gibt es auf der Webseite des Rates der Europäischen Union.

Quelle: Rat der Europäischen Union

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter