zur Übersicht

EU-Kommission wird Visafreiheit für ukrainische Bürger/-innen empfehlen

Flughafen Kyiv-Boryspil. Bildquelle: Deleuran / pixabay.com

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hat im Anschluss an ein Treffen mit dem Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, und dem Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, am 17. März 2016 angekündigt, dass die Europäische Kommission im April 2016 die Visafreiheit für ukrainische Bürger/-innen empfehlen wird.

Auf der gemeinsamen Pressekonferenz nach dem Treffen erklärte Juncker weiterhin, dass die Europäische Kommission der Ukraine weiter beistehe. In diesem Zusammenhang gab er bekannt, dass die EU-Kommission weitere humanitäre Hilfe im Wert von 20 Millionen EUR beschlossen hat.

Zur Frage der Visaliberalisierung gegenüber der Ukraine fügte Juncker hinzu: „Wir haben ein gemeinsames Interesse daran, unseren Bürgerinnen und Bürgern das Reisen zwischen unseren Ländern zu erleichtern. Die Ukraine hat in den letzten Tagen und Stunden sehr umfangreiche Reformen auf den Weg gebracht, vor allem in Bezug auf die Verabschiedung des Gesetzes über elektronische Vermögenserklärungen oder die Ernennung der Mitglieder der Behörde für Korruptionsbekämpfung. Diese Schritte der Ukraine ermöglichen es der Kommission, im April einen Vorschlag für eine Liberalisierung der Visabestimmungen vorzulegen.“

Quelle: Europäische Kommision

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter