zur Übersicht

EU-Parlament macht Schluss mit unbezahlten Praktika

Das Präsidium des Europäischen Parlaments hat entschieden, dass zukünftig alle Praktika bei Abgeordneten des Europäischen Parlaments bezahlt sein müssen.

Laut eines Berichts von 2017 der Youth Intergroup bekamen ein Viertel aller Praktikant(inn)en, die für Abgeordneten des Europäischen Parlaments arbeiten, weniger als 600 € pro Monat und 8 Prozent waren gänzlich unbezahlt.


Bisher waren die Abgeordneten nicht verpflichtet, ihren Praktikantinnen und Praktikanten eine Mindestvergütung zu gewähren. Die Frage der Entlohnung blieb den Abgeordneten überlassen. Am 2.7.2018 beschloss das Präsidium des Europäischen Parlaments Grundsätze zur Reform der Rahmenbedingungen für Praktika. Die Reform legt wichtige Grundsätze fest, um zu gewährleisten, dass Praktikant(inn)en eine angemessene Vergütung erhalten und gegen Krankheit und Arbeitsunfälle versichert sind. Die Arbeitsbedingungen sollen sich künftig an denen der Robert-Schumann-Praktika richten.

Ausführlichere Informationen finden Sie auf der Webseite des European Youth Forum.

Quelle: European Youth Forum

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter