zur Übersicht

Eurodesk Awards 2017: 34 Projekte, 11 Länder, 4 Gewinner

2017 werden zum sechsten Mal die Eurodesk Awards verliehen. Das europäische Informations- und Beratungsnetzwerk Eurodesk prämiert damit Projekte seiner Netzwerk-Mitglieder. 2017 wurden die Awards in den Kategorien 'Mobility Awareness', 'Active Citizenship' und 'Solidarity Actions' ausgelobt. Zudem wurde ein Eurodesk-Netzwerkpreis vergeben. Die Gewinner-Projekte kommen aus Kroatien, Italien, Ungarn und der Türkei. Bei den Projekten, die eine lobende Erwähnung bekamen, ist auch ein Projekt aus Deutschland

In der Kategorie 'Mobility Awareness' hat das regionale Jugendinformationszentrum Rijeka (Kroatien) mit dem Projekt 'International Blind Dates' gewonnen. Einheimische Jugendliche aus Kroatien wurden mit Erasmus-Student(inn)en und Freiwilligen aus dem Europäischen Freiwilligendienst über ein sogenanntes Blind Date in Kontakt gebracht. Die Jugendlichen aus Kroatien erfuhren mehr über die Möglichkeiten des Erasmus+-Programms, die Studierenden und Freiwilligen bekamen Kontakt zur lokalen Bevölkerung.

Für sein Projekt 'Green Agent' erhielt Eurodesk Verbania den Preisin der Kategorie 'Active Citizenship'. Das Projekt zielt darauf ab, Jugendliche in ihrer Verantwortung als Staatsbürger/-innen und für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung zu stärken und zu unterstützen.

In der Kategorie 'Solidarity Actions' gewann das Projekt 'Breaking Strereotypes' der Együttható Közösségépítő Egyesület (Association for Community Development) aus Budapest (Ungarn). In der inklusiven Jugendbegegnung trafen Jugendliche ohne und mit Behinderungen aufeinander. Es ging darum, deutlich zu machen, dass jede/r Jugendliche, unabhängig von einer Einschränkung, ihren/seinen Beitrag zum Gelingen einer Jugendbegegnung leisten kann.

Über den Netzwerk-Preis stimmten alle Mitglieder des Eurodesk-Netzwerks ab. Diesen erhält 2017 das Strategiespiel 'Imagine: Migrant Journeys' der System & Generation Association (S&G) aus der Türkei. Das von S&G entwickelte Spiel hilft dabei nachzuvollziehen, welche Wege und Schwierigkeiten Flüchtlinge aus Syrien auf ihrem Weg nach Europa überwinden müssen.

Eine lobende Erwähnung erhielten der 'Lesser Poland Youth Dialogue' von Europe4Youth aus Krakau (Polen), der 'Stopmotion Movie for Schools or Social Media' der Eurowerkstatt Jena (Deutschland) und die Fotoausstellung 'Faces of Mobility' von CINAZ aus Zadar (Kroatien).

Informationen zu allen nominierten Projekten können im Projektkatalog für die Eurodesk Awards 2017 nachgelesen werden.

Die Preise werden am 14. Juni 2017 in Brüssel (Belgien) verliehen. Interessierte, die an diesem Event teilnehmen möchten, können sich bis 11. Juni dafür anmelden.

Quelle: Eurodesk

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter