zur Übersicht

Evaluationsbericht 2010/2011 erschienen: Entwicklungen des Qualitätssicherungsprozesses in den Jugendhäusern in Luxemburg

Der Evaluationsbericht 2010-2011 über die Entwicklung des Qualitätssicherungsprozesses in den Jugendhäusern in Luxemburg ist erschienen. Die Umsetzung des Projekts und der Publikation erfolgte durch das luxemburgische Jugendforschungszentrum CESIJE in der Forschungseinheit INSIDE der Universität Luxemburg im Auftrag des Ministeriums für Familie und Integration des Großherzogtums Luxemburg.

Aus der Einleitung des Berichts: "Vor dem Hintergrund eines erweiterten Evaluationskonzeptes werden in diesem Jahr zum ersten Mal neben den pädagogischen Fachkräften der sechs zu evaluierenden Jugendhäuser auch die betreffenden Träger in die Analyse miteinbezogen. Dahinter steht die Überlegung, dass die Träger eine wichtige Rolle für den erfolgreichen Verlauf der Qualitätsentwicklung spielen und eine wertvolle Perspektive für die Evaluation darstellen können. Auf der Grundlage einer multiperspektivischen Analyse von Qualitätsfaktoren in den sechs Jugendhäusern werden handlungsrelevante Stärken und Schwächen hinsichtlich konzeptioneller und pädagogischer Handlungsansätze untersucht." 

Der vorliegende Evaluationsbericht bezieht sich auf die Arbeitsphase von Januar 2010 bis Juli 2011.

Inhalte des Berichts: 

  • Kapitel 1: Überblick über den aktuellen Stand des Qualitätsmanagements in den luxemburgischen Jugendhäusern,
  • Kapitel 2: Vorstellung der Ziele, Methoden und die Rahmenbedingungen der Evaluation 2010/201,
  • Kapitel 3 (Schwerpunktkapitel): Ergebnisse der Datenauswertungen,
  • Kapitel 4: abschließende Zusammenfassung der Ergebnisse.

Download des Berichts (in Deutsch, pdf, 2,73 MB) unter http://www.mfi.public.lu/publications/poljeun_service/ass_qual_2010.pdf 

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter