zur Übersicht

Fallstudien aus Finnland, Slowenien und Estland zeigen, wie internationale Jugendarbeit wirkt

Im Rahmen des über Erasmus+ geförderten Projekts 'Boost Your Possibilities! – Youth Centres for Youth Mobility and Intercultural Learning: Impact of Internationality' wurde die Wirkung internationaler Mobilitäts- und Austauschmaßnahmen von Jugendzentren und Jugendorganisationen in Finnland, Slowenien und Estland erforscht. Die Ergebnisse dieser Pilotstudie liegen jetzt vor.

Im ersten Teil der Studie wird zunächst eine Begriffsbestimmung von internationaler Jugendarbeit vorgenommen und was den Unterschied zur Arbeit mit den Jugendlichen im Allgemeinen ausmacht. Im Folgenden wird auf die Wirkung von internationaler Jugendarbeit eingegangen. Dazu wurden die Jugendlichen mithilfe verschiedener Methoden zu ihren Erfahrungen befragt. Außerdem wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, diese Wirkungen sichtbar zu machen, nicht nur auf den einzelnen Jugendlichen, sondern auch auf Gruppen, die Gemeinschaft und die Gesellschaft. Eingegangen wird auch auf Hindernisse, die internationaler Jugendwork in den unterschiedlichen kulturellen und regionalen Lebenswelten im Weg stehen.

Ergebnisse der Studie 'Studying the impact of international youth work – Towards developing an evaluation tool for youth centres' auf Englisch zum Download (79 Seiten, pdf)

Quelle: Suomen nuorisokeskusyhdistys ry

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter