zur Übersicht

Finnisches Jugendbarometer 2017: Jugendliche mit positiver Einstellung zu Bildung und Ausbildung

Finnisches Jugendbarometer 2017: Jugendliche mit positiver Einstellung zu Bildung und Ausbildung
BildImage: 12019 / pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Die finnische Jugendforschungsgesellschaft (Nuorisotutkimusseura ry.) hat das Jugendbarometer 2017 vorgelegt. Schwerpunktthema der Befragung war die Einstellung der Jugendlichen zum Lernen und zur Ausbildung. 94 % der Befragten glauben, dass Bildung deutlich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Auch ein gutes Allgemeinwissen halten sie für relevant. Die Mehrheit der befragten Jugendlichen mag ihr Studienfach.

Erstmals wurde auch nach dem außerschulischen Lernen gefragt. Auch wenn Schule eine große Rolle spielt, wenn es um's Lernen geht, haben die Jugendlichen auch das Gefühl, dass sie außerhalb der Schule viele Sachen lernen. Festgestellt wurde auch, dass Jugendliche, die nicht studieren oder einen weiterführenden Schulabschluss haben, oft von Angeboten ausgeschlossen sind. Lernangebote sind oft auf Kinder aus besser verdienenden Familien ausgerichtet.

Das Jugendbarometer ist nur auf Finnisch verfügbar. Einige Informationen auf Englisch bietet die Webseite der Finnischen Jugendforschungsgesellschaft.

Quelle: Finnisches Jugendforschungsgesellschaft (Nuorisotutkimusseura ry.)

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter