zur Übersicht

„Fit in deutscher Zeitgeschichte“: erfolgreiches Sondierungstreffen

Anfang Mai trafen sich 13 Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit in Oßmanstedt bei Weimar, um über die Weiterentwicklung des Projektvorhabens „Fit in deutscher Zeitgeschichte“ zu diskutieren. Unter der Leitung von Kerstin Giebel, IJAB, Werner Müller, transfer e.V., und Ulli Ballhausen, EJBW Weimar, und mithilfe der fachlichen Unterstützung durch den Historiker Justus H. Ulbricht konnten sich die Anwesenden auf zentrale Eckpunkte einigen, die sie für eine Qualifizierung ihrer Teamer/innen und Mitarbeiter/innen für unverzichtbar halten. Dazu gehören neben einem Grundverständnis darüber, wie Geschichte entsteht und in welchem Kontext sie jeweils gedeutet und wahrgenommen werden kann, natürlich auch die Kenntnis zentraler Ereignisse und Schlüsselbegriffe der deutschen Geschichte und ihre Einordnung in aktuelle und vergangene Zusammenhänge!

Welche Inhalte im Einzelnen vermittelt werden sollten und wie es gelingen kann, Teamer/innen von internationalen Maßnahmen sowohl aktiv als auch reaktiv in die Lage zu versetzen, das Thema kompetent zu vermittelt, obliegt nun der zentralen Steuergruppe, die am 01.06. zu ihrer nächsten Sitzung zusammenkommt.

Redaktion: Christian Herrmann

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter