zur Übersicht

Flämischer Jugendminister kündigt Einsparungen im Kultur- und Jugendbereich an

Leere Geldbörse. Bildquelle: Marco2811 - Fotolia

Die flämische Regierung muss sparen. Auch der Jugendbereich ist betroffen. Der flämische Jugendminister, Sven Gatz, hat daher am 24. September Kürzungen der finanziellen Mittel im Kultur- und Jugendbereich angekündigt. Im Jugendbereich sind das zirka 4,2 Millionen Euro eines bisherigen Gesamtbudgets von 71,5 Millionen Euro, die eingespart werden sollen.

Für den flämischen Jugendrat bedeutet diese Einsparung eine Kürzung des Budgets um 20 % der bisherigen Mittel.

Auch das Büro für Jugendangelegenheiten 'De Ambrassade' hat bereits die Auswirkungen der Einsparungen auf seiner Website angekündigt: Ab 2015 muss die Organisation mit 8 Mitarbeiter(inne)n weniger auskommen. Siehe dazu auch ambrassade.be/nieuws/de-ambrassade-en-vlaamse-jeugdraad-verliezen-8-jonge-kwaliteitsvolle-werknemers

Die Einsparungen sollen zum 1. Januar 2015 greifen.

Quellen: Agentschap Sociaal-Cultureel Werk voor Jeugd en Volwassenen; Vlaamse Jeugdraad

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter