zur Übersicht

FOCUS - Ein Deutsch-Chinesisches Jugendkulturprojekt

Pioniere auf ganz neuem Terrain: Auf Einladung des Jugendpalastes WUHAN nehmen insgesamt zehn Jugendliche und junge Erwachsene in Wuhan (China) an dem jugendkulturellen Austauschprojekt „FOCUS“ teil.

Unter dem Motto „Deutsch-chinesische zeittypische Jugendkultur“ erstellen die deutschen und chinesischen Teilnehmenden während des China-Besuchs der deutschen Jugendgruppe vom 09. - 22.07.2017 eine Foto- und Video-Dokumentation, die verdeutlicht, wie Jugendliche sich in China in ihrem Schulalltag, aber auch in ihrer Freizeit kulturell betätigen und ausdrücken. Diese Eindrücke werden beim Gegenbesuch der Chinesen vom 08. - 19.10. 2017 in Deutschland ergänzt und vervollständigt, wenn die chinesischen Gäste die deutsche Jugendkultur unter die Lupe nehmen. Die Resultate dieses Jugendkulturaustauschs werden anschließend zu einer Ausstellung zusammengestellt, die sowohl in Wuhan, China als auch in Ibbenbüren und Rheine gezeigt werden wird. Zudem ist die Publikation eines Deutsch-Chinesischen Fotobuchs geplant.

Die Jugendlichen aus dem Kreis Steinfurt stammen von verschiedenen Schulen, unter anderem vom Emsland-Gymnasium Rheine sowie von verschiedenen Schulen in Ibbenbüren: dem Johannes-Kepler-Gymnasium, dem Goethe-Gymnasium und der Janusz-Korczak-Schule. Angeleitet durch das Jugendkulturzentrum Scheune in Ibbenbüren, haben sie das gesamte Projekt komplett selbst geplant, organisiert und entwickelt. Innerhalb von drei Monaten haben sich die jungen Erwachsenen außerdem in Workshops zum Thema Foto- und Pressearbeit auf diese deutsch-chinesische Begegnung vorbereitet.

In der Millionenstadt Wuhan, Hauptstadt der Provinz Hubei der Volksrepublik China, sind die deutschen Teilnehmenden in den Gastfamilien ihrer Austauschpartner/-innen untergebracht. Gemeinsam werden sie neben dem alltäglichen Familienleben die Gebiete Bildung und Berufsorientierung, Politik, Freizeitmöglichkeiten, Familie, Mode, Musik, Werte und Normen, Ernährung, Graffiti, Skating und die multimediale Entwicklung Chinas genauer erkunden und dokumentieren.

Auf die Ergebnisse dieses deutsch-chinesischen Austauschs im Bereich zeittypischer Jugendkultur darf man gespannt sein. Ganz sicher aber werden alle teilnehmenden Jugendlichen mit einer großen Menge einzigartiger und unvergesslicher Erfahrungen und mit neuen internationalen Freundschaften zurückkehren.

Website des Jugendkulturzentrums Scheune, Ibbenbüren: jkz-scheune.de

Kontakt:
Rob Mulder, Pädagogische Leitung, robmulder@pinkpop.de
Lennart Bode, Pädagogische Fachkraft mit Schwerpunkt Jugendmedienarbeit, lennartbode@pinkpop.de

Redaktion: Elke Metzner

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter