zur Übersicht

Fokusthema der Zeitschrift Außerschulische Bildung 4-2016: (Miss)Verständnis Europa

Fokusthema der Zeitschrift Außerschulische Bildung 4-2016: (Miss)Verständnis Europa
BildImage: Life-Of-Pix / pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Mit ihrem Schwerpunkt „(Miss)Verständnis Europa“ greift die neue Ausgabe der Außerschulischen Bildung ein aktuelles Thema auf, das viele Menschen und besonders auch die Akteure politischer Bildung bewegt.

Europa ist ein beeindruckendes Friedensprojekt. Aber angesichts der Probleme, die Europa derzeit hat, rückt diese Tatsache immer mehr in den Hintergrund. Flüchtlingskrise, Wirtschaftskrise, wachsender Populismus, die zunehmende Ungleichheit in und zwischen den Ländern, ein schwerfälliger bürokratischer Apparat überdecken die wichtigen Erfolge. Europa ist vielschichtig und komplex und viele politische und strukturelle Zusammenhänge sind schwer zu verstehen. Dies sollte uns aber nicht davon abbringen, uns mit Europa intensiv auseinanderzusetzen. Im Gegenteil: Es ist notwendig, Europa immer wieder zum Thema zu machen und Transparenz herzustellen. Eine Abkehr von der Europäischen Union ist keine Lösung.

In den Beiträgen der aktuellen Ausgabe der Außerschulischen Bildung wird deutlich, wie wichtig es ist, dass wir uns immer wieder neu vergewissern, dass Europa jenseits von allen politischen Verwerfungen und Problemen unglaublich viel zu bieten hat. Die Autoren beschreiben Wege, wie eine Erneuerung Europas erfolgen kann, benennen die Rolle, welche die politische Bildung, der Jugendaustausch und die internationalen Fachkräfteprogramme dabei spielen können und wie es gelingen kann, sich auf Europas Potenziale zu konzentrieren und sie zu stärken.

Die Fachzeitschrift Außerschulische Bildung Nr. 4-16 (96 Seiten) ist zu beziehen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten e. V. (redaktion@DontReadMeadb.de).
Preis: 7 Euro pro Einzelheft zuzüglich Versandkosten; Jahresabonnement (4 Ausgaben): 20 Euro (ermäßigt 16 Euro) zuzüglich Versandkosten.

Pressekontakt: Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Friedrun Erben, Fon: 030 400401-11, E-Mail: erben@DontReadMeadb.de

Informationen zur Ausgabe 04/2016 der Zeitschrift Außerschulische Bildung

Quelle: Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter