zur Übersicht

Freiwillige in EU-Visa-Regeln einbeziehen

Zwei Reisepässe liegen auf einer Landkarte Europas. Bildquelle: m.schuckart - Fotolia

Im Oktober wird eine EU-Visa-Direktive zwischen den europäischen Institutionen verhandelt.
Die Europäische Kommission und das Europäische Parlament wollen auch Freiwillige, Studierende, Au Pair, Wissenschaftler/-innen und Trainees in die Direktive einbeziehen und ihnen ermöglichen, bis zu 12 Monate nach Europa zu kommen.

Der Rat, maßgeblich durch die deutsche Regierung dazu veranlasst, lehnt diese EU-Visabestimmungen ab und spricht sich gegen die Aufnahme dieser Mobilitätsmöglichkeiten in die Direktive aus.

Das European Youth Forum und sein deutsches Mitglied, das Deutsche Nationalkomitee für internationale Jugendarbeit (DNK), haben die deutsche Regierung aufgefordert, legale Barrieren für Freiwillige und Studierende zu beseitigen.

Weitere Forderungen sind das Erlassen von Visagebühren für Teilnehmende von gemeinnützigen Aktivitäten, ebenso wie die Möglichkeit, sich innerhalb Europas frei bewegen zu können, für diejenigen, die über ein Visum verfügen.

Quelle und weitere Informationen: European Youth Forum

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter