zur Übersicht

Freiwilligenarbeit: Connecting people, inspiring action

Freiwilligenarbeit: Connecting people, inspiring action
BildImage: United Nations

Die Volunteer Groups Alliance (VGA) hatte beim High-level Political Forum on Sustainable Development (HLPF) der UN im Juli in New York einen starken Auftritt. Die globale Allianz, die weltweit Freiwilligen-Organisationen repräsentiert, stellte den Beitrag von mehr als einer Milliarde Aktiven heraus, die jedes Jahr auf der ganzen Welt im Einsatz sind.

Wie AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit berichet, hatte die VGA im Rahmen des Side-Events "Connecting people, inspiring action – the role of volunteers in achieving inclusiveness and equality in delivering the SDGs" die Möglichkeit vier Empfehlungen an die Mitgliedsstaaten zu veröffentlichen:

  • Formale Anerkennung des Beitrags von Volunteering zu der Umsetzung der SDGs in den VNRs der Mitgliedsstaaten beim HLPF.
  • Sicherstellen, dass Volunteer Gruppen in den nationalen Plänen und Strategien zur Umsetzung der Agenda 2030 anerkannt und unterstützt werden.
  • Dem Beispiel der Mitgliedsstaaten durch die Bestätigung der vollen Unterstützung der Umsetzung der Resolution A/RES/67/290 folgen, welche die Beteiligung von nicht staatlichen Akteuren unterstützt.
  • Sicherstellen, dass der Verantwortungs-, Transparenz- und Bewertungsrahmen für die SDGs einen gemeinschaftlichen Konsultationsrahmen auf allen Ebenen involviert, dies beinhaltet sowohl die am stärksten ausgegrenzten Gruppen, als auch die Volunteers die am nächsten mit diesen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen:

[Quelle: LHÜ-Info August 2019]

Redaktion: Cathrin Piesche

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter