zur Übersicht

„Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft“ – Schwerpunktthema der deutsch-tschechischen jugendpolitischen Zusammenarbeit 2017-2019

„Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft“ – Schwerpunktthema der deutsch-tschechischen jugendpolitischen Zusammenarbeit 2017-2019
BildImage: Tandem

Vor sieben Jahren hat Tandem mit dem Einstieg in Themen der historisch-politischen Bildung Neuland in der deutsch-tschechischen jugendpolitischen Zusammenarbeit betreten. Zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung, der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk brachten die Koordinierungszentren 2013 die Broschüre „Wegweiser zur Erinnerung“ heraus. Diese macht Interessierten aus Schule und Jugendarbeit Informationen über Gedenkstätten und ihre pädagogischen Angebote in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik zugänglich. Die im vergangenen Jahr herausgegebene Broschüre „Gemeinsam auf dem Weg zur Erinnerung“ wurde zusammen mit Pädagog/-innen aus (KZ-) Gedenkstätten aus Deutschland und Tschechien zusammengestellt. Sie enthält Materialien und Methoden für Gedenkstättenbesuche im Rahmen von Begegnungsprogrammen und legt einen Fokus auf deutsch-tschechische Gruppen an deutschen und tschechischen Gedenkorten.

Die beiden Koordinierungszentren haben seitdem einen ersten Beitrag zur Herausbildung eines transnationalen Gedenkens, also einer gemeinsamen deutsch-tschechischen Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus geleistet. Der Deutsch-tschechische Jugendrat hat Tandem nun damit beauftragt, diese Aktivitäten fortzusetzen und in den Jahren 2017-2019 einen Fokus auf die Themen „Transnationale Erinnerungsarbeit / politische Bildung“ im deutsch-tschechischen Jugend- und Schüler/-innenaustausch zu legen.

Die Auftaktveranstaltung zum Schwerpunkt findet unter Beteiligung von Trägern der Jugendarbeit, Lehrer/-innen, insbesondere auch von Berufsschulen, Vertreter/-innen von Gedenkstätten sowie der politischen Bildungsarbeit von 2. bis 4. Februar 2017 in Berlin statt. Nähere Informationen sind in Kürze der Webseite www.tandem-org.de zu entnehmen.

[Quelle: Tandem Kurier 6/2016]

Redaktion: Cathrin Piesche

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter