zur Übersicht

Gesellschaft für Ausgrenzungsmechanismen sensibilisieren: Projektausschreibung des DFJW zu Diversität und Partizipation

Lattenzaun. Bildquelle: Peter Smola / pixelio.de

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) hat am 16. März 2015 eine Ausschreibung für Projekte gestartet, die seiner Strategie „Diversität und Partizipation“ gewidmet sind. Ziel dieser Strategie ist es, neue Zielgruppen für die Teilnahme an DFJW-Programmen zu gewinnen und die Gesellschaft für bestehende Ausgrenzungsmechanismen zu sensibilisieren. Gefördert werden 10 deutsch-französische Pilotprojekte, die im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 15. Dezember 2015 durchgeführt werden sollen.

Seit vielen Jahren nehmen die Themen Diversität (der Zielgruppen) und Partizipation von Jugendlichen jeglicher Herkunft einen zentralen Stellenwert in der Arbeit des DFJW ein, da das Jugendwerk von der positiven Wirkung internationaler Mobilität auf die gesellschaftliche und berufliche Integration junger Menschen mit besonderem Förderbedarf überzeugt ist. Neben der Zielsetzung, diese Teilnehmer/-innengruppe vermehrt zu erreichen, ist es für das DFJW ebenso wichtig, Akteure zu sensibilisieren und einzubeziehen, die direkt oder indirekt in diesem Themenfeld aktiv sind. Dazu gehören Multiplikator/-innen der Sozialarbeit, Lehrer/-innen, Vertreter/-innen aus Politik, Medien, Verwaltung und Wissenschaft. Diese sollen mit Austauschprojekten Integrationsprozesse in Deutschland und Frankreich unterstützen.

Die Bewerbungen sind bis zum 1. Mai 2015 einzureichen. Das Projekt muss im Zeitraum vom 1. Mai bis 15. Dezember 2015 stattfinden.

Fragen zur Antragstellung:
Anne Gainviile
Per Telefon: 030 288757 oder +33 1 40781830
Per Mail: gainville(at)ofaj.org

Fragen zur inhaltlichen Ausgestaltung:
Borris Diederichs
Per Telefon: 030 28875771
Per Mail: diederichs(at)dfjw.org

Mehr Informationen auf der Website des Deutsch-Französischen Jugendwerks ...

Quelle: Deutsch-Französisches Jugendwerk

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter