zur Übersicht

Gesellschaftliche Prozesse in der Türkei als Stipendiat/-in begleiten: Jetzt bei SivilLAB bewerben

Vulkanlandschaft Kappadokien in der Türkei. Bildquelle: tonypee73 / pixabay.com

Das Programm SivilLAB nimmt gesellschaftliche Prozesse in der Türkei außerhalb der großen Metropolen in den Blick. Drei Stipendiaten sind ab 1. Mai 2016 für zwei Jahre als Robert-Bosch-SivilLAB-Fellows in Zentral- und Südostanatolien unterwegs.

Einsatzorte sind Eskişehir, Kayseri und Diyarbakır. Dort konzipieren und implementieren sie Projekte, die das gesellschaftliche Engagement stärken sollen. Dabei arbeiten sie eng mit der örtlichen Bevölkerung, örtlichen Initiativen und der Gastinstitution zusammen. Ziel ist auch, neue Kontakte nach Deutschland und Europa aufzubauen, gesellschaftliches Engagement zu stärken und Gestaltungsoptionen für die Menschen erfahrbar zu machen.

Bewerbungsschluss: 20. Januar 2016

Mehr Informationen zur Ausschreibung und den Auswahlkriterien auf der Webseite der Robert-Bosch-Stiftung ...

Quelle: Robert-Bosch-Stiftung

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter